bekloppt


bekloppt

* * *

be|klọppt 〈Adj.; umg.〉 begriffsstutzig, blöd, dumm [berlin. Nebenform zu beklopfen]

* * *

be|klọppt <Adj.> [aus dem Niederd.; eigtl. = beklopft, d. h. von einem Schlag auf den Kopf getroffen] (salopp):
nicht [ganz] bei Verstand, verrückt.

* * *

be|klọppt <Adj.> [aus dem Niederd.; eigtl. = beklopft, d. h. von einem Schlag auf den Kopf getroffen] (salopp): nicht [ganz] bei Verstand sein: „Mensch, Alter, bist du b. Du bist 16, du kannst doch kein H nehmen.“ (Christiane, Zoo 77); Natürlich zieh' ich mir Handschuhe an ... wegen der Fingerabdrücke. Ich bin nicht b. (Genet [Übers.], Notre-Dame 217).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bekloppt — Adj. (Aufbaustufe) ugs.: nicht ganz bei Verstand, verrückt Synonyme: behämmert (ugs.), bescheuert (ugs.), plemplem (ugs.), deppert (SD, A) Beispiele: Bist du denn bekloppt? Er scheint etwas bekloppt zu sein …   Extremes Deutsch

  • bekloppt — Adj töricht std. vulg. (20. Jh.) Stammwort. Niederdeutsches Partizip (längere Zeit) beklopft , zu der Entsprechung von (be)klopfen (klopfen). ✎ Röhrich 1 (1991), 171. deutsch s. klopfen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • bekloppt — nicht bei Sinnen; (ugs.): närrisch, nicht ganz/recht bei Trost, nicht ganz/recht gescheit, nicht ganz richtig im Kopf/im Oberstübchen, von allen guten Geistern verlassen; (salopp): behämmert, bescheuert, gaga, meschugge, plemplem, verrückt; (vulg …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • bekloppt — klopfen: Das ursprünglich lautnachahmende Verb mhd. klopfen, ahd. clophōn, mnd. kloppen, niederl. kloppen gehört zu der unter ↑ klappen dargestellten germ. Gruppe von Lautnachahmungen. Statt »klopfen« ist im Nordd. und Mitteld. besonders in der… …   Das Herkunftswörterbuch

  • bekloppt — nicht ganz bei Verstand, verrückt, nach dem 2. Weltkrieg zur sprichwörtlichen Redensart erweitert: ›Selig sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer‹ in parodistischem Anklang an die Seligpreisungen der Bergpredigt …   Das Wörterbuch der Idiome

  • bekloppt — be·klọppt Adj; nicht adv, nordd gespr ≈ dumm, verrückt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bekloppt — dumm, schwer von Begriff. Abgeleitet von Schläge (? Kloppe) auf den Kopf bekommen …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • bekloppt — beklopptadj(österrbeklopft) 1.dumm,dümmlich,geistesgetrübt.DerBetreffendehateinenSchlagaufdenKopferhaltenundleidetunterdenFolgenderGehirnerschütterung.1920ff. 2.seligsinddiebekloppten,dennsiebrauchenkeinenHammer(mehr):Redewendungangesichtseinesdüm… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • bekloppt — be|klọppt (umgangssprachlich für dumm; unerfreulich) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • beknackt — bekloppt (umgangssprachlich); einfältig; blöd (umgangssprachlich); unterbelichtet (umgangssprachlich); begriffsstutzig; trottelig (umgangssprachlich); doof (umgangssprachli …   Universal-Lexikon